Wochenendseminare 2021

„Der Mensch ist für die Freude geboren.“ [Blaise Pascal]

In dieser für uns alle sehr herausfordernden und ungewöhnlichen Zeit der Pandemie ist es eine ganz wichtige Feststellung, dass das Wesen des Menschen die Freude ist!

Wie kommen wir in unserem durch strikte Verbote und enge Reglementierungen bestimmten Alltag mit diesem wichtigen Teil unseres Wesens in Berührung, wo doch gerade auch „Berührungen“, Kontakte, so stark eingeschränkt werden müssen?

Die durch das Virus entstandene Ausnahmesituation erfordert, dass wir wieder mehr nach „innen“ schauen. Dabei helfen mir persönliche, feste Rituale, die mich einbetten in mein Leben, wie z.B. Gebet und Meditation. Und regelmäßige Spaziergänge in die Natur, an denen ich die Schönheit der Schöpfung mit allen Sinnen erlebe und mich als Teil eines großen Ganzen empfinde, tun mir unendlich wohl! Dann fühle ich mich ganz im Augenblick, einverstanden mit mir selbst und meinem Leben. In solchen Momenten des Einklangs mit mir selbst empfinde ich: Ich habe doch alles, was ich brauche, und Freude leuchtet auf…

Aber das ist natürlich nicht alles, was mir Freude macht! Daher teile ich Euch nun den Workshop-Termin und die Termine für zwei Tanztage in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit:

 

„Keltische Tänze“, Freitag, 10. Dezember 2021, bis Sonntag, 12. Dezember 2021:

Der keltische Tanz-Zyklus von Nanni Kloke ist einer meiner liebsten! – Das frühere Volk der Kelten umweht bis heute eine leichte Aura des Geheimnisvollen. Sie waren auch das erste mitteleuropäische Volk, das man als Hochkultur bezeichnen könnte, berühmt für ihre künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten.

So, wie ihre Mythen und Legenden uns leicht in ihren Bann ziehen, vermag es heute auch die keltische Musik. Geheimnisvoll, melancholisch und innig berührt sie unser Innerstes und findet durch die unterschiedlichsten Choreografien ihren Ausdruck im Tanz.

 

„Leichtigkeit des Seins? – Ja!“, am Samstag, 28. August 2021 von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Ich freue mich ganz besonders, dass der bereits angekündigte Tanztag „Leichtigkeit des Seins? – Ja!“ in Quickborn stattfinden wird!! Es hat geklappt, wir dürfen in das neu erbaute Gemeindehaus unserer ehemaligen Kirchengemeinde 25451 Quickborn, Ellerauer Str. 2, und in dem großen und schönen Saal tanzen- ist das nicht toll?

Also, herzliche Einladung, dabei zu sein am Samstag, 28. August 2021 von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Kosten incl. Saalmiete, Getränke und Kaffee/Tee betragen 45,–Euro. Da wir aktuell noch nicht wissen, wie das Hygienekonzept dann aussehen wird, ist es sicher besser, jede bringt sich für das Mittagessen persönlich etwas mit. Ach, Leute, einfach wieder anfangen mit Tänzen, die wir kennen, Tänzen, die wir lieben und auch Neues und mitten in der Verunsicherung gemeinsam ein Hoffnungsfest feiern als gegenseitige Stärkung!

Tanztag im Advent, am Samstag, 27. November 2021

Außerdem möchte ich in 2021 wieder einen Tanztag im Advent anbieten, am Samstag, 27. November 2021, nach Möglichkeit wieder in der schönen kleinen Kirche in Hasloh/Quickborn. Dazu kommen die Details nach den Sommerferien 2021 zu Euch!

 

_______

Neu ist das Seminarhaus für das Dezember-Wochenende mit den keltischen Tänzen: das Christian Jensen Kolleg in Breklum, nähe Husum! Ein sehr gut geführtes Haus mit einem Festsaal, in dem wir tanzen dürfen – passt doch!!
Da wir alle aktuell nicht absehen können, wie groß die Teilnehmerzahl für die Workshops sein darf, muss ich nach Eingang der Anmeldungen gehen, falls Reduzierungen erforderlich sind!

Wenn wir uns jetzt an gemeinsame Tanzveranstaltungen und Workshops erinnern und uns auch darüber austauschen, steigt vielleicht die Freude, die wir damals empfunden haben, wieder in uns auf und weckt neue Energie und setzt Lichtpunkte, auch in unser aktuelles Leben!
Es grüßt Euch
Eure Doris

 

P.S. Hier noch unsere aktuelle Adresse (seit dem Umzug am 2. Juli 2020): Doris Patz,
Claudiusstr. 5, 23843 Bad Oldesloe, Telefon 04531/80 14 112 (Achtung: Neue Telefonnummer!)

Vorausschau 2022Click Here
Ich hoffe meine Website hat Ihnen ausreichend Einblicke in meine Arbeit als Tanzlehrerin gegeben...
...und freue mich auf Ihre Anmeldungen zu meinen Kursen und Workshops.
Haben Sie Fragen oder auch Anregungen, schreiben Sie mich gerne an.